company_information_block_001

Unsere Forschungs- und Entwicklungsstrategie

Wegweisende medizinische Innovationen voranzutreiben – dafür setzen wir uns Tag für
Tag ein. Mit unserer Spezialisierung vor allem auf schwere Erkrankungen in den
Bereichen Gastroenterologie, Onkologie und Erkrankungen des zentralen
Nervensystems (ZNS) engagieren wir uns dort, wo das Bedürfnis der Patienten nach
besseren Therapien besonders groß ist. In diesen Bereichen wollen wir zu den
innovativen Vorreitern zählen und setzen hier auf unsere fundierte wissenschaftliche
Expertise und unsere starke Erfolgsbilanz. Darüber hinaus verfolgen wir unser globales
Programm zur Impfstoffentwicklung weiter – hier bilden unsere Dengue-Fieber- und
Norovirusforschung die Grundlage.

Unsere Forschungspipeline, die strategisch auf unsere Kerntherapiebereiche
ausgerichtet ist, stärken und optimieren wir kontinuierlich zum Wohle der Patienten.
Hierbei greifen wir neue, vielversprechende Forschungsansätze auf und entwickeln
unsere Kompetenzen in wichtigen Schlüsselbereichen weiter. In unserer Forschung
nutzen wir unterschiedliche therapeutische Herangehensweisen wie die Entwicklung von
großen Molekülen und zellbasierten Therapien, Genom- und Datenanalysen sowie den
schnellen Transfer von Grundlagenforschung in die Entwicklung von Medikamenten.

Wir sehen uns als Motor für innovative Partnerschaften, indem wir unsere eigenen,
hochklassigen Wissenschaftler mit innovativen externen Ansprechpartnern
zusammenbringen und Synergien schaffen. Das entspricht unserer Kultur der visionären
Führung und der Agilität, die auch von der aktiven Suche nach Partnern und Trends,
sowohl innerhalb als auch außerhalb unserer Branche, geprägt ist. Wir fördern eine
unternehmerische Denkweise, fördern unsere Führungskräfte und stärken die
Kompetenzen und das Wissen unserer Mitarbeiter zu zum Wohle der Patienten. Wir
schaffen eine Kultur der Inspiration, die Möglichkeiten bietet, aber auch Verantwortung
erfordert. Schnelle Entscheidungen und eine exzellente Umsetzung zeichnen uns aus.

2.1-research-and-development_block_002

Wegweisende medizinische Innovationen voranzutreiben – dafür setzen wir uns Tag für Tag ein. Mit unserer Spezialisierung vor allem auf schwere Erkrankungen in den Bereichen Gastroenterologie, Onkologie und Erkrankungen des zentralen Nervensystems (ZNS) engagieren wir uns dort, wo das Bedürfnis der Patienten nach besseren Therapien besonders groß ist. In diesen Bereichen wollen wir zu den innovativen Vorreitern zählen und setzen hier auf unsere fundierte wissenschaftliche Expertise und unsere starke Erfolgsbilanz. Darüber hinaus verfolgen wir unser globales Programm zur Impfstoffentwicklung weiter – hier bildet unsere Dengue-Fieber- und Norovirusforschung die Grundlage.

Unsere Forschungspipeline, die strategisch auf unsere Kerntherapiebereiche ausgerichtet ist, stärken und optimieren wir kontinuierlich zum Wohle der Patienten. Hierbei greifen wir neue, vielversprechende Forschungsansätze auf und entwickeln unsere Kompetenzen in wichtigen Schlüsselbereichen weiter. In unserer Forschung nutzen wir unterschiedliche therapeutische Herangehensweisen wie die Entwicklung von großen Molekülen und zellbasierten Therapien, Genom- und Datenanalysen sowie den schnellen Transfer von Grundlagenforschung in die Entwicklung von Medikamenten.

Wir sehen uns als Motor für innovative Partnerschaften, indem wir unsere eigenen, hochklassigen Wissenschaftler mit innovativen externen Ansprechpartnern zusammenbringen und Synergien schaffen. Das entspricht unserer Kultur der visionären Führung und der Agilität, die auch von der aktiven Suche nach Partnern und Trends, sowohl innerhalb als auch außerhalb unserer Branche, geprägt ist. Wir fördern eine unternehmerische Denkweise, fördern unsere Führungskräfte und stärken die Kompetenzen und das Wissen unserer Mitarbeiter zum Wohle der Patienten. Wir schaffen eine Kultur der Inspiration, die Möglichkeiten bietet, aber auch Verantwortung erfordert. Schnelle Entscheidungen und eine exzellente Umsetzung zeichnen uns aus. 

Wir richten unsere Pipeline strategisch aus, indem wir uns auf unsere Kerntherapiebereiche konzentrieren und neue, vielversprechende Ansätze aufgreifen.. Wir werden unsere Fähigkeiten in wichtigen Schlüsselbereichen weiterentwickeln. Dazu nutzen wir unterschiedliche therapeutische Herangehensweisen wie die Entwicklung von großen Molekülen und zellbasierten Therapien, Genom- und Datenanalysen sowie den schnellen Transfer von Grundlagenforschung in die Entwicklung von Medikamenten. Wir entwickeln uns schnell zu einem Motor für Partnerschaften, der Synergien zwischen unseren eigenen Wissenschaftlern von Weltrang und externen Innovatoren schafft. Wir werden unsere Unternehmenskultur durch visionäre Führung, Agilität und die aktive Suche nach Partnern und Trends, sowohl innerhalb als auch außerhalb unserer Branche, weiterentwickeln. Wir fördern eine unternehmerische Denkweise, um unsere Führungskräfte weiterzuentwickeln und das Fachwissen unserer Mitarbeiter zu nutzen, um das Bestmögliche für die Patienten zu erreichen. Wir schaffen eine inspirierende Kultur, die Möglichkeiten bietet, aber auch Verantwortung mit sich bringt, und in der schnelle Entscheidungsfindungen und eine einwandfreie Ausführung unsere Markenzeichen darstellen.

our_pipeline_block_004

Unsere Kerntherapiebereiche sind die, in denen wir die Spitzenklasse bei den Innovationen belegen wollen – Onkologie, Gastroenterologie und zentrales Nervensystem (ZNS), Krankheitsbereiche: in denen der Patientenbedarf hoch ist, in denen wir auf unsere tiefgehende wissenschaftliche Expertise zurückgreifen können und in denen wir vorhaben, weiterhin innovative neue Arzneimittel zu entdecken. Wir werden auch weiterhin auf unser globales Gesundheitskonzept bei Impfstoffen aufbauen, für das unsere Denguefieber- und Norovirusprogramme die Grundlage darstellen.

Innovationen erkennen

research-and-development-4

Der Wissenschaftspreis für Innovatoren (Innovators in Science Award), der von Takeda gesponsert und durch die New York Academy of Science verliehen wird, wurde im November 2016 ins Leben gerufen. Mit dem Preis wird das Engagement vielversprechender Wissenschaftler für innovative Forschung gewürdigt, die am Beginn ihrer Karriere (Early Career Scientist) stehen oder die bereits erfahren und renommiert sind. Gewürdigt werden ihre wissenschaftlichen Erkenntnisse, ihre Kreativität und ihre Forschungserfolge in den Therapiebereichen Neurowissenschaft, Gastroenterologie, regenerative Medizin und Onkologie. Es werden jedes Jahr zwei Preise in Höhe von 200.000 US-Dollar an je einen „Early Career Scientist“ und einen „Senior Scientist“ verliehen.

Mehr erfahren Sie unter www.takedainnovators.com 


Weiterführende Inhalte