Weitere Entwicklung als internationales Pharmaunternehmen: 2000–

Um die vorhandenen Mittel auf die pharmazeutischen Geschäftsbereiche zu konzentrieren, veräußerte Takeda im Rahmen der mittelfristigen Wachstumsstrategie für 2001–2005 die Geschäftszweige für Tiergesundheit, Vitamine, Urethanchemikalien, Lebensmittel, Landwirtschaft und Lebenswelt.

Die Takeda Pharma GmbH und ihre beiden hundertprozentigen Tochtergesellschaften Takeda Pharma Ges.m.b.H in Österreich sowie Takeda Pharma AG in der Schweiz wurden zu hundertprozentigen Tochtergesellschaften von Takeda Europe Holdings B.V. Im gleichen Jahr wurde Takeda Pharma Ireland Limited gegründet, um das globale Fertigungsnetzwerk von Takeda zu verstärken. Dieses Pharmawerk wurde 2009 schließlich in Takeda Ireland Limited integriert.

Das US-amerikanische Bio-Venture Syrrx, Inc., wurde in das globale F&E-Netzwerk von Takeda integriert und wird zurzeit unter dem Namen Takeda California, Inc., weitergeführt.
Syrrx verfügte damals über die weltweit beste Technologie zur Kristallstrukturanalyse mittels Röntgenstrahlung mit hohem Durchsatz für die Analyse von Proteinen, und die Eingliederung von Syrrx stellte die erste Ausdehnung des Arzneimittelforschungsprogramms von Takeda außerhalb von Japan dar.

Rozerem (generischer Name: Ramelteon) hat einen anderen Wirkmechanismus als herkömmliche Mittel gegen Schlafstörungen. Es wirkt auf die Melatoninrezeptoren ein und führt so zu einem Zustand, der dem physiologisch natürlichen Schlaf nahekommt. Da das Medikament schlaffördernd wirkt, ohne Angstgefühle zu unterdrücken oder betäubend zu wirken, dürfte es ein gutes Sicherheitsprofil aufweisen.

Takeda Pharmaceuticals Europe Limited führte europäische Betriebe und förderte europaweite Strategien mit mittel- bis langfristigem Ausblick.

Die Fertigstellung neuer Hauptbüros in den Vereinigten Staaten für Takeda Pharmaceuticals North America sowie das Takeda Global R&D Center war großartig zur weiteren Stärkung unserer Präsenz in Nordamerika und zur Verfestigung unserer Betriebe in den USA.

Takeda veröffentlicht einen umfassenden Jahresbericht mit nicht finanziellen Informationen über unsere Initiativen für Menschenrechte, Umwelt und Gemeinwesen zusätzlich zu den üblichen Finanzangaben.
Um zu gewährleisten, dass wir gegenüber unseren Anteilseignern so transparent wie möglich auftreten, haben wir auch das CSR Data Book zusammengestellt. Das aus Rücksicht auf die Umwelt nur als PDF oder E-Book erhältliche CSR Data Book enthält weitere Einzelheiten zu den CSR-Informationen aus dem Jahresbericht in einer überarbeiteten Fassung: CSR Data Book.

Durch die Integration von Paradigm Therapeutics und deren Tochtergesellschaft in Singapur verbesserten wir bei Takeda unsere branchenübergreifenden Forschungsbemühungen. Paradigm Therapeutics Ltd. war ein Bio-Venture, das 1999 von Forschern der Universität C gegründet worden war. Paradigm hat bereits eine vielversprechende Pipeline mit neuartigen Zielbereichen und Verbindungen für die Arzneimittelforschung entwickelt, die sich mit den zentralen Therapiebereichen von Takeda überschneidet. Paradigm Therapeutics Ltd. wird zurzeit unter den Namen Takeda Cambridge Limited (TCB) und Takeda Singapore Pte. Limited (TSP) weitergeführt.

Mit dieser Integration verstärkte Takeda seine Marketing- und Entwicklungstätigkeiten in den USA und förderte die Auslastung in weiteren Geschäftsbetrieben. In Übereinstimmung mit Abbott Laboratories wurde TAP als hundertprozentige Tochtergesellschaft von Takeda in Takeda Pharmaceuticals North America, Inc. (TPNA), aufgenommen, worauf die Entwicklungsabteilung von TAP in Takeda Global Research & Development Center Inc. (TGRD) integriert wurde.

Millennium ist eines der weltweit führenden Biopharmaunternehmen mit einer starken F&E-Pipeline im Onkologiebereich. Das Unternehmen ist ein Vorreiter in der Erforschung der Proteinhomöostase. Durch die Nutzung der sich gegenseitig ergänzenden Stärken von Millennium und Takeda werden wir von erheblichen Synergien profitieren, die sich aus den hervorragenden Kenntnissen, Technologien und Erfahrungen von Millennium im Onkologiebereich ergeben.

Takeda Pharmaceuticals (Asia Pacific) Pte. Limited (TPAP) mit Sitz in Singapur ist verantwortlich für die strategischen und kommerziellen Tätigkeiten in Australien, Thailand, Indonesien, Indien, Malaysia, Singapur sowie auf den Philippinen. Takeda Clinical Research Singapore (zurzeit unter dem Namen TDC Asia tätig) ist vollständig in die globale Entwicklungsorganisation integriert und dient als regionale Zentrale für nicht onkologische klinische Entwicklungen. TDC Asia strebt danach, innovative Produkte über eine Pipeline auf den Markt zu bringen, die Verbindungen für verschiedene therapeutische Bereiche umfasst.

Dexilant (generischer Name: Dexlansoprazol) ist der erste Protonenpumpenhemmer, der speziell für eine zeitlich versetzte Freisetzung des Wirkstoffs in zwei Phasen entwickelt wurde. Das Medikament weist eine starke und anhaltende unterdrückende Wirkung auf die Sekretion von Magensäure auf.

Das von Teijin Pharma Limited entdeckte Medikament Uloric (generischer Name: Febuxostat) eignet sich zur Behandlung von Hyperurikämie bei Gichtpatienten. Es senkt den Harnsäurespiegel im Blut von hyperurikämischen Gichtpatienten, indem das für die Synthese von Harnsäure verantwortliche Enzym blockiert wird.

Takeda unterstützt die zehn Prinzipien des United Nations Global Compact im Hinblick auf „Menschenrechte“, „Personal“, „Umwelt“ und „Korruptionsbekämpfung“ und hat diese in sämtliche Aspekte der Geschäftstätigkeit aufgenommen. Darüber hinaus verstärkte Takeda seine CSR-Aktivitäten mit der Einrichtung einer eigenständigen CSR-Organisation im Jahr 2009.

Takeda ist langfristige Partnerschaften mit internationalen NRO und anderen Gruppierungen eingegangen, um deren Anstrengungen zur Verbesserung des Zugangs zu medizinischer Versorgung für Menschen in Entwicklungsländern zu unterstützen. Die sogenannte Takeda-Initiative ist ein zehnjähriges Subventionsprogramm, das von 2010 bis 2019 läuft und den Globalen Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria unterstützt, indem zum Aufbau von Kapazitäten für Fachkräfte aus dem Gesundheitswesen von drei afrikanischen Staaten beigetragen wird. In Nigeria beispielsweise wurden 2012 mehr als 11.000 Lehrkräfte in Aids-Aufklärung geschult, wobei die entsprechenden Programme teilweise von der Takeda-Initiative unterstützt wurden. Diese Lehrkräfte klärten ihrerseits mehr als 1,2 Millionen Schüler und Studenten über Aids auf. Infolge derartiger Aktivitäten nehmen die HIV-Infektionsraten unter jungen Leuten in Nigeria ab.

Takeda führte den globalen Verhaltenskodex als Ausgangsgrundlage für die Compliance-Verpflichtungen der zur Takeda-Gruppe gehörenden Unternehmen ein, um einen integrierten Ansatz für Compliance-Fragen für sämtliche Takeda-Betriebe weltweit zu fördern.

Azilva (generischer Name: Azilsartan) ist ein neuartiger Angiotensin-II-Rezeptor-Blocker (ARB). Er hat in klinischen Studien eine überlegene Wirksamkeit gegenüber früheren ARB bei der Blutdrucksenkung an den Tag gelegt.

Das Shonan Research Center befindet sich in den Städten Fujisawa und Kamakura in der Präfektur Kanagawa. Die neue Einrichtung verbindet die Forschungszentren von Osaka und Tsukuba als Kern des globalen Forschungsnetzwerks von Takeda, um Innovationen bei der Arzneimittelforschung voranzutreiben. Rund 1200 Wissenschaftler arbeiten in dem Forschungszentrum an den verschiedenen Phasen des F&E-Prozesses von der anfänglichen Suche nach Zielbereichen für Arzneimittelforschung über die Auswahl vielversprechender Verbindungen bis hin zur nicht-klinischen Forschung vor der Produktfreigabe.

Die Integration des Schweizer Pharmaunternehmens Nycomed wurde im September 2011 abgeschlossen. Nycomed ist ein Unternehmen mit einer starken Präsenz in Europa und in Entwicklungsländern. Aufgrund der Integration konnte Takeda seine Marktpräsenz auf über 70 Länder ausdehnen und seine Vertriebsstruktur und -kompetenz erweitern, um pharmazeutische Produkte an mehr Patienten und medizinische Fachpersonen rund um die Welt zu bringen.

Seit Januar 2011 ist Takeda als Mitglied des LEAD-Programms im Rahmen des United Nations Global Compact bei den weltweiten Anstrengungen zur Implementierung und Verbreitung der zehn Prinzipien des Pakts im Hinblick auf Themen wie Menschenrechte, Arbeitsgesetze, Umwelt und Korruptionsbekämpfung behilflich.

Takeda unterstützt den Wiederaufbau der vom Tohoku-Erdbeben betroffenen Gebiete mit Spenden aus dem Erlös von Alinamin. Der Konzern unterstützt zudem verschiedene andere langfristige Supportprogramme.

Impfstoffe hatten in den letzten Jahren enorme Konsequenzen für die Volksgesundheit weltweit. Takeda entschied sich für eine globale Ausrichtung des Geschäftszweigs für Impfstoffe, der in Japan schon seit über 60 Jahren besteht. 
In diesem Geschäftsbereich werden einige Schritte unternommen, um die bestehenden Tätigkeiten von Takeda im Impfstoffbereich in Japan zu stärken, pädiatrische Impfstoffe intern zu entwickeln und die F&E-Pipeline durch Einlizenzierung neuartiger Impfstoffkandidaten sowie neuartiger Plattformen zur Impfstoffentwicklung auszudehnen.

Lotriga (generischer Name: Omega-3-Säurenethylester 90) ist ein hochkonzentriertes, aus Omega-3-Fettsäuren abgeleitetes rezeptpflichtiges Medikament, das von Pronova BioPharma ASA einlizenziert wurde. Dabei handelt es sich um das erste verschreibungspflichtige Medikament in Japan, das sowohl EPA als auch DHA enthält.

Entyvio ist ein bahnbrechendes neues Produkt, das Patienten mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen, die auf eine Behandlung mit bestehenden Produkten nicht angesprochen haben, eine neue Behandlungsmöglichkeit bietet. Entyvio wurde von Takeda sowohl in der EU als auch in den USA im Juni 2014 auf den Markt gebracht.

NINLARO wurde 2015 in den USA als erster oraler Proteasominhibitor zugelassen und ist das Ergebnis jahrzehntelanger wissenschaftlicher Erkenntnisse und Forschungen zum multiplen Myelom, die mit dem Nobelpreis ausgezeichnet worden sind.