Barrierefreiheit aktivieren Barrierefreiheit aktivieren

Im Herzen unserer Innovationen

ImHerzenUnsererInnovationen

Technologie, Wissen und Leidenschaft

Heutige Arzneimittel sind das Ergebnis jahrzehntelanger gründlicher Forschung, möglicherweise auch zahlreicher Fehlversuche im Labor und einem vielleicht überraschenden Durchbruch - und all das, bevor sie für aufwendige Untersuchungen eingereicht werden, um eine Zulassung zu erhalten.

Die Entwicklung neuer pharmazeutischer Wirkstoffe, auch API (Active Pharmaceutical Ingredients) genannt, ist kein Routineprozess. Es braucht viel Leidenschaft und ein starkes Engagement seitens unserer Wissenschaftler, denn der Durchbruch liegt manchmal nicht nur Jahre, sondern Jahrzehnte in der Zukunft.

Wir als Unternehmen stehen hinter unseren Forschern und unterstützen sie in unserer gemeinsamen Mission, moderne Therapieoptionen und innovative Wirkstoffe zu entwickeln. Dafür werden unsere Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen weltweit ständig weiterentwickelt.

Ein entscheidender Teil unserer Unternehmenskultur ist daher die Weitergabe des Wissens unserer Mitarbeiter mit langjähriger Erfahrung an jüngere Kolleginnen und Kollegen. Das spielt eine wichtige Rolle bei der Wahrung der Qualität unserer Produkte.

 

Vom Labor zum Patienten

Ist ein pharmazeutischer Wirkstoff entwickelt, getestet und zugelassen, besteht die nächste Herausforderung darin, ihn in größeren Mengen herzustellen. In klinisch sauberen Räumen (Reinräumen) werden präzise abgemessene Kombinationen aus Pulver und Flüssigkeit in Reaktoren gegeben, die bis zu 3.000 Liter Fassungsvermögen haben können. Dort werden sie erhitzt, gefiltert und zum Endprodukt getrocknet. In einem einzigen Produktionszyklus können 100 Kilogramm eines pharmazeutischen Wirkstoffs hergestellt werden. Wenn jede Tablette 10 Milligramm des Wirkstoffs enthält, entspricht das etwa 10 Millionen Tabletten.

Mit der genau kontrollierten Wirkstoffmenge durchlaufen diese Tabletten automatisierte Verpackungs- und Testverfahren, bevor sie bei Patienten ankommen. Kein Etikett auf einem Tablettenfläschchen wäre groß genug, um die vollständige Geschichte der Arzneimittelentwicklung zu erzählen. Stattdessen führt es „nur“ die enthaltenen pharmazeutischen Wirkstoffe auf – aber es gehört viel mehr dazu, als man auf den ersten Blick erkennt.