Barrierefreiheit aktivieren Barrierefreiheit aktivieren

Ausbildungsstart 2020

Takeda begrüßt 14 junge Nachwuchskräfte

2. September 2020

Singen, 2. September 2020 – Bei Takeda in Singen und Konstanz starten insgesamt 14 Auszubildende ins Berufsleben. Japans größter Arzneimittelhersteller bietet an seinen Standorten ein vielfältiges Ausbildungsprogramm mit insgesamt fünf Ausbildungsberufen und zwei Studiengängen im gewerblich-technischen, naturwissenschaftlichen und kaufmännischen Bereich an: Vom Berufsbild des Pharmakanten bis hin zum Dualen Studium der Wirtschaftsinformatik mit Bachelorabschluss.

„Aufgrund eines effizienten und schnellen Auswahlprozesses, konnten wir diesmal sehr früh und schon vor der Corona-Krise unsere Ausbildungsplätze mit geeigneten Kandidaten besetzen“, sagt Ausbildungsleiter Mirko Leisse. Als großer Arbeitgeber der Region sieht Takeda die Ausbildung als Investition in die Zukunft des Unternehmens und in die erfolgreiche berufliche Zukunft junger Menschen.


Start in eine spannende Ausbildung

Bei der Ausbildung der Nachwuchskräfte legt Takeda nicht nur großen Wert auf die Vermittlung der berufsspezifischen Fachqualifikationen. Mit dem Beginn der Ausbildung und dem Dualen Studium haben die jungen Talente eine tolle Wahl getroffen. Neben vielfältigen und herausfordernden Aufgaben hat Takeda jede Menge zu bieten: Unter anderem haben die meisten Auszubildenden die Möglichkeit einen Auslandsaufenthalt an einem internationalen Standort zu absolvieren.

Zum Einstieg in das Berufsleben durchlaufen die neuen Auszubildenden die Einführungswochen. Neben dem gegenseitigen Kennenlernen stehen Informationen über Takeda, die Unternehmenskultur und -werte sowie die IT-Systeme, die Arbeitssicherheit, der Business-Knigge Maßnahmen und das Lernerfolgs-Training im Mittelpunkt.

„Das jährliche dreitägige Outdoor-Seminar wurde `Corona-gerecht ́ umgestaltet, aber der Spaß wird trotzdem nicht zu kurz kommen: Um Teamfähigkeit unter Beweis zu stellen, dürfen die jungen Leute auf einem Campingplatz am Bodensee ihre eigenen Biwaks bauen“, so Mirko Leisse. Dabei wurde das Programm der Outdoor-Trainer angepasst, sodass selbstverständlich Corona-Regeln eingehalten werden. Im Anschluss, Mitte September, starten dann alle in ihren verschiedenen Abteilungen oder in der Lehrwerkstatt bzw. im Ausbildungslabor. Insgesamt beschäftigt Takeda in der Bodenseeregion aktuell 48 Auszubildende.

 

Lesen Sie die komplette Pressemitteilung hier.