Barrierefreiheit aktivieren Barrierefreiheit aktivieren

Takeda Deutschland ernennt neuen Arbeitsdirektor

27. Juli 2020
  • Aufsichtsrat bestätigt Benjamin Thämlitz als Nachfolger von Arbeitsdirektor Uwe Hoffmeister

  • Hoffmeister geht nach fast 40 Jahren Berufstätigkeit in den Ruhestand

 

Berlin/Oranienburg/Singen/Konstanz, 27. Juli 2020 – Benjamin Thämlitz wird neuer Arbeitsdirektor und Geschäftsführer Human Resources bei Takeda in Deutschland. Das hat der Aufsichtsrat der Takeda GmbH am 21. Juli 2020 beschlossen. Thämlitz ist aktuell Senior HR Business Partner GMS/GQ - Europa bei Takeda in Zürich und folgt auf Uwe Hoffmeister, der am 1. August seinen Ruhestand antritt.

„Dieser Wechsel zeigt sehr gut, wofür Takeda steht“, sagt Heidrun Irschik-Hadjieff, Geschäftsführerin und Sprecherin der Takeda GmbH. „Für Ausdauer, Verlässlichkeit und langfristiges Denken. Uwe Hoffmeister hat in mehr als 12 Jahren in Führungsfunktionen, zuletzt als Arbeitsdirektor und Mitglied der Geschäftsführung, die heutige Takeda Organisation in Deutschland wesentlich mit aufgebaut. Nun hat er sich entschieden, seine berufliche Laufbahn zu beenden. Sein Nachfolger kommt aus den eigenen Reihen. Benjamin Thämlitz ist bereits Teil der Takeda Familie. Gerade im Hinblick auf Veränderungsprozesse, Personalentwicklung sowie Talentmanagement und Unternehmenskultur freuen wir uns über seine Ernennung und Verstärkung und wünschen ihm viel Erfolg bei seinen neuen Aufgaben.“

In seiner Funktion als Arbeitsdirektor wird Benjamin Thämlitz für alle Personal- und Sozialangelegenheiten in Deutschland verantwortlich sein. Ab 1. August 2020 ist er die primäre Schnittstelle zum Aufsichtsrat, anderen Geschäftsführern, den Arbeitnehmervertretern und Arbeitnehmern.

 

Lesen Sie die komplette Pressemitteilung hier.