Barrierefreiheit aktivieren Barrierefreiheit aktivieren

Wechsel in der Unternehmensleitung: Jean-Luc Delay wird Geschäftsführer von Takeda in Deutschland 

28. März 2022
  • Heidrun Irschik-Hadjieff verlässt das Unternehmen zum 31. März 2022
  • Jean-Luc Delay, der bisherige Head of Central South East Europe (CSEE), wird neuer Geschäftsführer
  • Delay ist seit 1999 in führenden Positionen bei Takeda in Europa

Berlin, 29. März 2022 – Jean-Luc Delay wird ab 1. April 2022 neuer Geschäftsführer der Takeda Pharma Vertrieb GmbH & Co. KG in Berlin und Sprecher der Geschäftsführung der Takeda GmbH, Konstanz. Er folgt auf Heidrun Irschik-Hadjieff, die das Unternehmen Ende März auf eigenen Wunsch nach fünf Jahren verlassen wird.

Bis zuletzt war Jean-Luc Delay als Head of Central South East Europe bei Takeda tätig. Er begann seine pharmazeutische Karriere in der Schweiz, wo er verschiedene Positionen bei Janssen Pharmaceutical, Grünenthal und der Healthcare & Pharma Consulting AG innehatte. Bereits 1999 kam er als Business Unit Manager Gastroenterologie/Urologie zu Takeda, bevor er von Mai 2003 bis November 2012 General Manager und Delegierter des Verwaltungsrats für die Schweiz wurde.

„Wieder in Berlin sesshaft zu werden, fühlt sich ein bisschen an, wie nachhause zu kommen“, sagt Jean-Luc Delay, der bereits in den Jahren 2012 bis 2016 Geschäftsführer von Takeda Deutschland und Vorsitzender der Geschäftsführung der Takeda GmbH war. „Pharmaunternehmen kommt in diesen herausfordernden Zeiten eine besondere Verantwortung zu. Wir werden die deutsche Organisation weiter auf die Bedürfnisse der Patientinnen und Patienten und auf die Anforderungen des Marktes ausrichten. Meine Kollegin Heidrun Irschik hat hier in den letzten Jahren mit ihren Teams großartige Arbeit geleistet – dafür zolle ich meine Anerkennung und ich freue mich auf die Aufgabe.“

Heidrun Irschik-Hadjieff war Geschäftsführerin der Shire Deutschland GmbH in Berlin und Leiterin der Shire DACH Region bis die Organisation von Takeda akquiriert wurde. Seit Anfang 2019 leitete sie die Geschicke von Takeda in Deutschland und leistete einen maßgeblichen Beitrag dazu, das Leben von Patienten durch wirkungsvolle Therapien zu verbessern. „Für die Seltenen Erkrankungen mehr Wissen zu erzeugen, ist ein ganz besonderes Anliegen“, sagt Heidrun Irschik-Hadjieff. „Und ich bin dankbar für das, was wir gemeinsam mit Betroffenen, der Forschung, der Medizin und Patientenorganisationen erreichen konnten. Der Schlüssel für eine möglichst frühe Diagnose ist, dass alle Akteure über das notwendige Wissen verfügen, um die richtigen Entscheidungen zu treffen. Unser Weg, konsequent auf Aufklärung zu setzen, ist deshalb genau richtig.“ Und beglückwünscht ihren Kollegen: „Ich bin mir sicher, dass Jean-Luc Delay die deutsche Organisation sehr erfolgreich und mit starkem Fokus auf das Wohl von Patienten mit Seltenen Erkrankungen, gastroenterologischen und neurologischen Krankheiten sowie mit Krebserkrankungen weiterführen wird. Auf das Team kann er sich absolut verlassen.“

Jean-Luc Delay bringt ein umfangreiches Wissen und mehr als 30 Jahre Branchenerfahrung als Chemiker und Expertise in den Bereichen Pharmamarketing, Vertrieb und Beratung mit. „Wir sind ein forschendes Unternehmen und können die Lebensqualität von Menschen auf der ganzen Welt mit Innovationen verbessern“, sagt Jean-Luc Delay. „Einen Mehrwert für die Patientinnen und Patienten zu schaffen, motiviert mich jeden Tag aufs Neue.“

Jean-Luc Delay ist Schweizer Staatsbürger und wurde in Mexiko geboren. Seine neue Position bei Takeda in Deutschland tritt er zum 1. April 2022 an.

Über Takeda

Takeda ist ein global führendes, wertebasiertes, forschendes, biopharmazeutisches Unternehmen mit Hauptsitz in Japan. Wir haben uns der Erforschung und Bereitstellung lebensverändernder Therapien verschrieben. Dabei werden wir von unserer Verpflichtung gegenüber Patienten, unseren Mitarbeitenden und der Umwelt geleitet. Takeda fokussiert seine Forschung auf vier Therapiegebiete: Onkologie, Seltene Genetische Erkrankungen & Hämatologie sowie Neurowissenschaften und Gastroenterologie. Außerdem investiert Takeda zielgerichtet in Forschungsaktivitäten in den Bereichen Plasmabasierte Therapien und Impfstoffe. Takeda in Deutschland gehört mit rund 2.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu den weltweit größten Landesgesellschaften von Takeda. www.takeda.de

Pressekontakt

Takeda Pharma Vertrieb GmbH & Co. KG
Friederike Herrfurth, Leiterin Unternehmenskommunikation
Potsdamer Straße 125
10783 Berlin
E-Mail: pr@takeda.de