Barrierefreiheit aktivieren Barrierefreiheit aktivieren

Wechsel in der Geschäftsführung bei Takeda in Deutschland

19. Dezember 2021
  • Jörg Fahlbusch folgt als CFO auf Roland Kurney
  • Chris Dörthe Buttkus ist neue Leiterin des Produktionsstandortes Oranienburg
  • Anteil der Frauen in der Geschäftsführung jetzt bei 50 Prozent

Konstanz, 13. Dezember 2021 – Der Aufsichtsrat der Takeda GmbH hat die Berufung von Chris Buttkus und Jörg Fahlbusch in die deutsche Geschäftsführung des japanischen Pharmaunternehmens beschlossen.

Neue_GF_Buttkus_Fahlbusch.jpgJörg Fahlbusch folgt auf Roland Kurney, der als CFO für die Finanzen von Takeda Deutschland verantwortlich zeichnete. Kurney ist bereits zum 1. Oktober als Geschäftsführer zu Takeda Dänemark gewechselt und war bis zur Ernennung seines Nachfolgers durch den Aufsichtsrat Mitglied der deutschen Geschäftsführung. Jörg Fahlbusch hat die Finanzverantwortung für alle deutschen Gesellschaften mit rund 2.500 Mitarbeitenden seit dem 1. Oktober 2021 übernommen und ist nun auch Mitglied der Geschäftsführung der Takeda GmbH und Takeda Pharma Vertrieb GmbH & Co. KG.

Die Sprecherin der Takeda-Gruppe, Geschäftsführerin Heidrun Irschik-Hadjieff, freut sich, dass es gelungen sei, mit Jörg Fahlbusch aus dem eigenen Unternehmen einen Nachfolger zu finden, der als bisheriger Takeda-Finanzchef für die nordischen Länder nicht nur über große Erfahrung, sondern auch über Tatkraft und Gestaltungswillen verfüge, um die finanzrechtliche Verantwortung der Gruppe zu übernehmen.

Chris Dörthe Buttkus, die die Nachfolge von Wolfgang Eck angetreten hat, ist bereits seit Mitte Oktober Leiterin des Standortes Oranienburg. Ihr Vorgänger Eck verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch nach mehr als 15 Jahren.

Mit Chris Buttkus, so die Sprecherin der Geschäftsführung, sei es außerdem gelungen, auch die zweite Vakanz in der Geschäftsleitung durch eine Nachfolgerin aus den eigenen Reihen zu besetzen. Die gebürtige Brandenburgerin war vor ihrer Ernennung in die Geschäftsleitung und der Übernahme der Standortleitung in Oranienburg mit der Leitung des Takeda Standortes in Jaroslawl/Russland betraut.

Während der Frauenanteil in der Gesamtbelegschaft von Takeda in Deutschland schon länger bei knapp 50 Prozent liegt, herrscht nun auch in der Geschäftsführung der Takeda GmbH Geschlechter-Parität. Mit Heidrun Irschik-Hadjieff, Manuela Maier-Boueke und jetzt Chris Buttkus ist die Hälfte der Mitglieder weiblich. Gemeinsam mit Dr. Dirk Oebels, Benjamin Thämlitz und Jörg Fahlbusch leiten sie die Geschäfte der deutschen Organisation.


Über Takeda

Takeda ist ein forschungsgetriebenes, wertebasiertes und global führendes biopharmazeutisches Unternehmen mit Hauptsitz in Japan. Takeda engagiert sich dafür, Patienten mit wegweisenden medizinischen Innovationen eine bessere Gesundheit und eine schönere Zukunft zu ermöglichen. Das Unternehmen fokussiert seine Forschung auf die Therapiegebiete Onkologie, Gastroenterologie, Erkrankungen des zentralen Nervensystems und Seltene Erkrankungen. Außerdem investiert Takeda zielgerichtet in Forschungsaktivitäten in den Bereichen Plasmabasierte Therapien und Impfstoffe. Takeda in Deutschland gehört mit rund 2.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu den weltweit größten Landesgesellschaften von Takeda. www.takeda.de


Pressekontakt

Takeda Pharma Vertrieb GmbH & Co. KG
Friederike Herrfurth, Leiterin Unternehmenskommunikation
Jägerstr. 27
10117 Berlin
E-Mail: pr@takeda.de