Barrierefreiheit aktivieren Barrierefreiheit aktivieren

FEIBA

Wirkstoff

Faktor-VIII-Inhibitor-bypass-Aktivität

Wirkmechanismus

Durch die Substitution der aktivierenden Faktoren II, VII, IX und X wird eine Fibrinbildung unter Umgehung der FVIII Aktivität erreicht. FEIBA ist ein sogenannter „Bypassing-Agent“. 

feiba

Anwendungsgebiete

  • Therapie von Blutungen bei Hämophilie A-Patienten mit Inhibitoren.
  • Therapie von Blutungen bei Hämophilie B-Patienten mit Inhibitoren, wenn keine andere spezifische Behandlung verfügbar ist.
  • Therapie von Blutungen bei nicht Hämophilen mit erworbenen Inhibitoren gegen Faktor VIII.
  • Prophylaxe von Blutungen bei Hämophilie A-Patienten mit Inhibitoren, die bereits eine signifikante Blutung entwickelten bzw. bei denen ein hohes Risiko besteht, eine signifikante Blutung zu entwickeln.

 

*1 Bethesda Einheit ist definiert als die Menge an Antikörpern, die 50% FVIII Aktivität in inkubiertem Plasma (2h bei 37 °C) inhibiert.

Stärken

FEIBA 50 E./ml: 1000 E. – 20 ml

Packungsgrößen

1 Stück

Art der Anwendung

Intravenös

Aufbewahrung

  • Nicht über 25 °C lagern. Nicht einfrieren.
  • In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu schützen.

Packungsinhalt

  • 1 Durchstechflasche mit FEIBA Pulver
  • 1 Durchstechflasche mit Wasser für Injektionszwecke
  • 1 BAXJECT II Hi-Flow
  • 1 Einmalspritze
  • 1 Einmalnadel
  • 1 Flügelkanüle mit Klemme

Zusätzliche Information

Fachinformation FEIBA >