Barrierefreiheit aktivieren Barrierefreiheit aktivieren

Faktor VII

Wirkstoff

Blutgerinnungsfaktor VII vom Menschen

Wirkmechanismus

Der fehlende Faktor FVII wird ersetzt. Es ist eine Substitutionstherapie.

fvii

Anwendungsgebiete

  • Behandlung von Blutungsstorungen bei isoliertem angeborenen Faktor-VII-Mangel
  • Prophylaxe von Blutungsstorungen bei isoliertem angeborenen Faktor-VII-Mangel mit anamnestisch bekannten Blutungsereignissen und einer Faktor-VII:C-Restaktivitat unter 25 % des Normalwerts (0,25 I.E./ml).
    Dieses Arzneimittel enthalt keinen aktivierten Faktor VIIa und soll nicht bei Hamophilen mit Inhibitor eingesetzt werden.

Stärken

600 I .E. – 10 ml

Packungsgrößen

1 Stück

Dosierung

 

 

* 1 I.E./ml = 100 I.E./dl = 100 % des Normalplasmas. Die Faktor-VII-Aktivität im Plasma wird entweder als Prozentsatz (relativ zum normalen Plasma) oder in Internationalen Einheiten (relativ zum internationalen Standard für Faktor VII im Plasma) angegeben.
** Im Einzelfall können, besonders gegen Ende der Behandlung, aufgrund der klinischen Beurteilung niedrigere Dosen ausreichen, um eine adäquate Blutstillung zu erreichen.

Art der Anwendung

Intravenös

Aufbewahrung

  •  Im Kühlschrank lagern (2 °C – 8 °C). Nicht einfrieren.
  • In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Licht
    zu schützen. 

Packungsinhalt

  • 1 Durchstechflasche mit Faktor VII 600 I.E. – Pulver zur Herstellung einer Injektionslosung
  • 1 Durchstechflasche mit 10 ml sterilisiertem Wasser für Injektionszwecke
  • 1 Transfernadel
  • 1 Belüftungsnadel
  • 1 Filternadel
  • 1 Einmalnadel
  • 1 Einmalspritze (10 ml)
  • 1 Infusionsset

Zusätzliche Information

Fachinformation Faktor VII >