Barrierefreiheit aktivieren Barrierefreiheit aktivieren

Buccolam

Wirkstoff

Midazolam

Wirkmechanismus

Midazolam ist ein Derivat der Imidazobenzodiazepin-Gruppe. Die freie Base ist eine lipophile Substanz mit geringer Wasserlöslichkeit. Der basische Stickstoff an Position 2 des Imidazobenzodiazepin-Ringsystems ermöglicht es Midazolam, mit Säuren das Hydrochloridsalz zu bilden. Dieses ergibt eine stabile Losung, die für die Anwendung in der Mundhöhle geeignet ist.

buccolam

Anwendungsgebiete

BUCCOLAM ist ein Medikament zur bukkalen Anwendung von Midazolam und ist angezeigt zur Behandlung von langer anhaltenden, akuten Krampfanfallen bei Säuglingen, Kleinkindern, Kindern und Jugendlichen (von 3 Monaten bis < 18 Jahren). Es darf von Eltern und Betreuungspersonen dann verabreicht werden, wenn bei dem betreffenden Patienten Epilepsie diagnostiziert wurde. Bei Säuglingen im Alter von 3 bis 6 Monaten sollte die Behandlung in einer Klinik erfolgen, in der Überwachungsmöglichkeiten und eine entsprechende Reanimationsausrüstung vorhanden sind.

Dosierung

Die Standarddosen sind unten angegeben

  • 3 bis 6 Monate: 2,5 mg (gelb)
  •  > 6 Monate bis < 1 Jahr: 2,5 mg (gelb)
  • 1 Jahr bis < 5 Jahre: 5 mg (blau)
  • 5 Jahre bis < 10 Jahre: 7,5 mg (violett)
  • 10 Jahre bis < 18 Jahre: 10 mg (orange)

Stärken

2,5 mg, 5 mg, 7,5 mg, 10 mg

Packungsgrößen

4 Stück

Art der Anwendung

BUCCOLAM ist zur Anwendung in der Mundhohle vorgesehen.
Die gesamte Menge der Lösung sollte langsam in den Zwischenraum zwischen Zahnfleisch und Wange eingebracht werden.

Aufbewahrung

Die Applikationsspritze für Zubereitungen zum Einnehmen im Kunststoff-Schutzröhrchen aufbewahren.
Nicht im Kühlschrank lagern oder einfrieren.

Packungsinhalt

Vorgefüllte Applikationsspritzen für Zubereitungen zum Einnehmen mit Kolben und Endkappe.

Zusätzliche Information

Fachinformation BUCCOLAM >